Einzelversorgung

Ablauforganisation für die eigene Häuslichkeit

Wir sind bestrebt , das System der Bezugspflege anzuwenden. Somit treten wir schon im Krankenhaus mit dem Patienten und dessen Angehörigen in engen Kontakt, um sie bei der Überleitung und Entscheidungsfindung, welche Versorgungsform für sie in Frage kommt, zu unterstützen.

Sollten Angehörige sich für den Weg in das eigene Zuhause entschieden haben, so geht aus unserem Qualitätsanspruch heraus der erste Schritt  über eine Intensivwohngemeinschaft. Bei der vorüber-gehenden Aufnahme in einer unserer Wohngemeinschaften haben die  Angehörigen die Möglichkeit, sich  langsam an die Situation zu gewöhnen und gegebenenfalls, wenn gewünscht, mit eingearbeitet zu werden, um Sie später in den Pflege- und Versorgungsablauf in der eigenen Häuslichkeit zu integrieren.

In Einzelfällen sind auch direkte Überleitungen in die Häuslichkeit möglich. Der Überleitung steht immer ein erfahrener Anästhesie- und Intensivpfleger/in vor.

Aktuell

Ferienbetreuung und Ferienspiele Winter 2017/18

mehr »

Entwicklung

KIT 2016

mehr »

Mitglied der Deutschen Fachpflege Gruppe (DFG)

mehr »
Gesamte Entwicklung ansehen »